pangandaran
Indonesien,  Java

Pangandaran

Immer noch ein echter Geheimtipp, den die meisten Reisenden nicht auf dem Schirm haben: Der Strandort Pangandaran an der Südküste Javas. Der kleine Ort ist auf jeden Fall einen Besucht wert, nicht nur zum Baden & Relaxen.

An- und Abreise

Pangandaran ist per Bus unkompliziert und direkt von Bandung oder Yogyakarta aus zu erreichen. Nach Yogyakarta wird am Busbahnhof von Pangandaran schon sehr früh morgens (6 Uhr) losgefahren. Es besteht auch die Möglichkeit eines Fluges in einer Propellermaschine – auf eigene Gefahr, der Flughafen in Pangandaran liegt direkt am Strand und sieht wie folgt aus 😀

Unterkunft in Pangandaran

Wir haben drei Nächte im Mango Guesthouse verbracht, was für den Preis (7€ pro Person im Doppelzimmer) absolut ok war. Dort besteht die Möglichkeit, Motorroller auszuleihen.

Aktivitäten in Pangandaran

Highlight in Pangandaran ist eine Halbinsel, welche am östlichen Ende des Strandes liegt und für ein paar Euro per Boot zu erreichen ist. Dort wartet ein traumhafter Strand, den man sich mit Affen, Hirschen und Komodo Waranen teilt. Das besondere an diesem Strand ist ein riesiges Schiff, das hier scheinbar einmal gestrandet & umgekippt ist und seitdem vor dem Strand liegt. Auf der Halbinsel befindet sich ein Nationalpark, durch den man mit einem bezahlten Führer gehen kann. Dort findet man u.a. eine Fledermaushöhle, alte Weltkriegsbunker und diverse Tiere.
Die Umgebung kann man super mit dem Roller erkunden. Wenn man an der Küste entlang Richtung Westen und dann ins Landesinnere fährt, findet man nicht nur wunderschöne Natur, sondern auch „Alt-Pangandaran“, wo die Einwohner mitten im Wald leben.

Bars und Restaurants

Am Strand sind diverse schöne Restaurants und Strandbars gelegen, die auch (noch) relativ leer sind.

Beitragsbild: Image by rendy Herdiansyah from Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.