Gili Trawangan
Indonesien,  Lombok

Gili Trawangan

Die bekannteste und größte der drei Gili-Inseln ist Gili Trawangan. Allerdings ist sie auch die touristischste: Hier ist jeden Tag Party, Polizei gibt es keine. Dafür aber auch keine Autos oder Roller, von A nach B kommt man entweder mit dem Fahrrad oder per Pferdekutsche.

An- und Abreise

Der kürzeste Weg, um Gili Trawangan zu erreichen, ist von Lombok aus. Im Nordwesten gibt es eine kleine Stadt namens Pamenang, wo der Hafen für die drei Gili Inseln liegt. Man gelangt unkompliziert mit dem Taxi dorthin, z.B. von Senggigi aus. Wichtig: Kauft Euer Ticket im offiziellen Ticketschalter direkt am Hafen. Wenn Ihr das im Voraus im Hotel bucht, kommen wahrscheinlich zusätzliche Kosten für Leistungen auf Euch zu, die Ihr gar nicht wolltet. Meidet auch die Pferdekutschen zum in Pamenang zum Hafen und geht die letzten Meter zu Fuß. Mit dem Motorboot (kann je nach Wellengang sehr spannend werden) dauert es dann knapp 30 Minuten zur Insel. Auch von Bali aus kommt man nach Gili Trawangan, allerdings mit einem großen Speedboat, ebenfalls sehr abenteuerlich. Der Hafen in Bali liegt in Padang Bai und die Fahrt dauert knapp drei Stunden.

Unterkunft in Gili Trawangan

Empfehlenswert sind die Good Vibes Bungalows, eine kleine Anlage mit Bambusbungalows mit Open Air Bad. Kostet im Doppelzimmer 25€ pro Person. Es gibt Frühstück und eine Bar. Fahrräder kann man sich dort ebenfalls ausleihen.

Aktivitäten in Gili Trawangan

Neben Sonnen und Baden bietet Gili Trawangan hauptsächlich Party. An jedem Abend findet eine große Party statt, die Location variiert dabei meist zwischen drei Standorten. Informiert Euch einfach vor Ort in Eurer Unterkunft. In den Strandbars werden ebenfalls Magic Mushrooms in verschiedenen Formen angeboten. In Indonesien existiert zwar die Todesstrafe für Drogenmissbrauch, auf den Gilis scheint das aber keinen zu stören, da es eh keine Polizeit gibt. Probiert haben wir die Pilze nicht, alles auf eigene Verantwortung
Tagsüber kann man tauchen gehen, allerdings wurde in den letzten Jahren wohl viel mit Dynamit gefischt, was die Unterwasserwelt etwas zerstört hat.

Bars und Restaurants

Entlang der Ostküste gibt es diverse schönes Cafes und Restaurants, viele mit Strandblick 🙂

Beitragsbild: Image by kolibri5 from Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.