mount bromo
Indonesien,  Java

Bromo

Der wohl bekannteste Vulkan Indonesiens ist der Mount Bromo (Gunung Bromo). Das nicht ohne Grund: Über eine beeindruckende Wüstenlandschaft gelangt man direkt an den Krater, der sich durchgehend anhört, als würde ein Flugzeug starten.

An- und Abreise

Von Malang kann man sich im Hotel eine Fahrt im Kleinbus buchen und kommt so unkompliziert in das Bergdorf, das das Basislager für eine Wanderung zum Bromo darstellt. Abreisen kann man ebenfalls per Kleinbus. Damit geht es dann wahlweise zum nächstgelegenen Bahnhof. Wir haben bei der Abfahrt allerdings einen halben Herzinfarkt bekommen, da der Fahrer mit 80 km/h die steile Straße runterbretterte und auch vor Kurven oder Gegenverkehr nicht abbremste. Einfach nur geisteskrank.

Unterkunft am Bromo

Man übernachtet in einem kleinen Dorf direkt am Rand der Wüstenlandschaft. Wir haben im Bromo Homestay Rudi genächtigt. Preiswert (im Doppelzimmer 5€ pro Person), aber erwarten sollte man dafür nichts. Es gibt keine Heizung, was bei den nächtlichen Temperaturen (Das Dorf liegt auf deutlich über 2000 Höhenmetern) schonmal unangenehm werden kann. Nehmt auf jeden Fall genug zum Anziehen mit.

Aktivitäten am Bromo

Das primäre Ziel ist es natürlich, zum Vulkankrater zu gelangen. Hierfür muss man Eintritt bezahlen, um in das Gebiet zu gelangen. Es werden Jeeps angeboten, um die Wüstenlandschaft zu durchqueren. Mit ein bisschen Zeit im Gepäck ist die Strecke aber problemlos in 45 Minuten zu Fuß machbar. Der Aufstieg ist nicht allzu schwer, eine Treppe führt bis zum Krater.
Wer mitten in der Nacht aufsteht, kann den sehenswerten Sonnenaufgang verfolgen. Hierfür muss man allerdings eine gewisse Strecke bergauf zurücklegen. Empfehlenswert ist der „King Kong Hill“ (Gebt das auf Google Maps ein). Vom Dorf aus führt ein Weg dort hin. Vergesst auf keinen Fall Taschenlampen und packt Euch dick ein (Ich habe gefroren trotz mehrerer Schichten T-Shirts und Pullover. Auf der Aussichtsplattform seid Ihr auf keinen Fall alleine, geschätzte 50 Leute versuchen dort jeden Morgen, das perfekte Motiv für ein Bild zu bekommen.
Ganz erfahrene Bergsteiger können eine Tour auf den Gunung Semeru, einen riesen Vulkan (fast 3700 Meter hoch), buchen. Der Semeru liegt in Sichtweite hinter dem Bromo, ist aber doch noch geschätzte 15-20km Luftlinie weiter.

Beitragsbild: Image by aymey from Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.